Direkt zum Inhalt
Foto
Foto

Über die ARA Orpund

Die Kläranlage des Gemeindeverbandes ARA Orpund und Umgebung ist seit 1977 in Betrieb und befindet sich auf dem Gemeindegebiet von Safnern.

Einzugsgebiet der ARA Orpund

Karte des Einzugsgebiets der ARA Orpund
Das Einzugsgebiet der ARA Orpund umfasst die Gemeinden Aegerten, Orpund, Meienried, Meinisberg, Safnern, Scheuren, Schwadernau und Studen.
Karte des Einzugsgebiets der ARA Orpund
Das Einzugsgebiet der ARA Orpund umfasst die Gemeinden Aegerten, Orpund, Meienried, Meinisberg, Safnern, Scheuren, Schwadernau und Studen.

Auftrag der ARA Orpund

Der Gemeindeverband ARA Orpund und Umgebung oder kurz ARO bezweckt die Reinigung des angelieferten Abwassers zu möglichst kostengünstigen Konditionen.

Dem Amt für Wasser und Abfall des Kantons Bern obliegt die Aufsichtspflicht über die Abwasserkläranlagen im Kanton. Es überwacht die Leistungen der Anlagen und erteilt entsprechende Betriebs- und Einleitungsbewilligungen. Auch begleitet es die Planung und Ausführung von Ausbau- und Sanierungsprojekten.

Die heutige, technische Leistung der über 30jährigen Anlage genügt den heutigen Anforderungen der Gewässerschutzgesetzgebung nicht mehr. Aus diesem Grunde wurde im Jahr 2012 entschieden, dass die ARO bis Ende 2024 erneuert wird, so dass die aktuelle Gewässerschutzgesetzgebung eingehalten werden kann.



Geschichte der ARA Orpund

ab 1974

Im Jahr 1974 wurden die ersten Landkäufe für den Bau der geplanten Kläranlage getätigt. In den folgenden Jahren wurden zudem auch verschiedene Landkäufe im gesamten Verbandsgebiet für die 5 angeschlossenen Pumpwerke abgeschlossen.

1977

Im Jahr 1977 wurde die ARA Orpund auf dem Gemeindegebiet von Safnern in Betrieb genommen.

1.7.2008

Infolge gleichzeitigen Pensionierungen von 2 Mitarbeitenden entschied der Vorstand die Betriebsführung an die ARA Region Biel AG zu übergeben. Seit diesem Zeitpunkt wird die Anlage durch das Personal der ARA Region Biel AG betrieben.

2012

Ein wichtiger Strategieentscheid wurde gefällt. Die ARO soll bis Ende 2024 erneuert werden und die Vorgaben der neuen Gewässerschutzgesetzgebung einhalten.

2017

Erste Auftragsvergaben wie z.B. für das Steuer- und Leitsystem, Planungsarbeiten für den generellen Entwässerungsplanes für die Verbandskanäle (VGEP) sowie Planungsarbeiten für die Sanierungsarbeiten des Pumpwerk in Orpund konnten in Auftrag gegeben werden.

2018

Die Projekte „Ersatz Belüftungssystem und Überschussschlammentnahme“ und „Ersatz Stromhauptverteilung inkl. deren Steuerung“ konnten abgeschlossen werden.

2019

Beginn der Arbeiten für die Instandsetzung des Pumpwerks und des Regenklärbeckens Orpund. Die letzten Arbeiten wurden im Frühjahr 2020 abgeschlossen.

2019/2020

Erneuerung Pumpwerk und Regenbecken Orpund

Das gesamte Bauwerk wurde saniert und die technischen Anlagen (Elektroinstallation, Pumpen, Abreinigungsanlagen, usw), wurden gesamterneuert. Zusätzlich wurden die Anlagen im Pumpwerk auf das neue Leitsystem geschaltet und können nun auch „von fern“ überwacht und gesteuert werden. Das Pumpwerk konnte anfangs Oktober 2019 wieder vollständig in Betrieb genommen werden. Die letzten Abschlussarbeiten erfolgten im Frühjahr 2020.

2021

Das ausgearbeitete Bauprojekt für die Gesamterneuerung der Anlage wird an der Delegiertenversammlung vom Mai 2021 vom Souverän einstimmig genehmigt. Die ersten Baueingaben erfolgen im Juni 2021.


Auftragnehmer

Hier finden unsere Auftragnehmer wichtige Dokumente für die Zusammenarbeit